Erläuterungen der Erregungstheorie von Joseph Frank, Primararzt am allgemeinen Krankenhause zu Wien
- Eine zweite durchaus neu bearbeitete Auflage des im Jahr 1797 unter dem Titel: Erläuterungen der Brownischen Arzneilehre erschienen Werkes;
von Frank, Joseph
Schlagwort: BROWNIANISMUS

Unser Preis:
250,00 EUR
zzgl. 4,50 EUR Versand
Nur noch wenige Exemplare am Lager.
Versandfertig in der Regel binnen 1-2 Werktagen.

Buchbeschreibung
Heilbronn am Neckar und Rothenburg ob der Tauber, bei Johann Daniel Claß, 1803.
[8°: 12 x 19,5 cm] fester Pappband mit montiertem goldgeprägtem Rückenschild (dieses fehlt zur Hälfte);dreiseitiger Farbschnitt; Einband berieben und etwas bestoßen; private Bibliothekssignatur der Zeit auf Rücken; leichter Wasserrand am Kopfschnitt; sonst innen gute saubere Erhaltung. X + 388 Seiten; Gedruckte Widmung an k.k. wirklichen geheimen Rath und Kämmerer Graf Franz Joseph von Saurau; Inhalt: Erste Abtheilung: Allgemeine Betrachtung der Zustände, in welchen sich lebende Wesen befinden können: 1. Leben; 2. Gesundheit; 3. Anlage; 4. Krankheit; 5. Eintheilung der Krankheiten in allgemeine und örtliche; 6. Erregungskrankheiten; 7. Hypersthenische Krankheiten; 8. Asthenische Krankheiten; 9. Wiedergenesung; // Zweithe Abtheilung: Besondere Betrachtung des Einflusses der bekanntesten unter den erregenden Kräften, auf die Erzeugung der verschiedenen Erregungszustände: 1. Luft; 2. Wärmestoff; 3. Nahrungsmittel; 4. Blut; 5. Von den von Blut abgesonderten Säften, vorzüglich von dem Samen und der Galle; 6. Licht, Gerüche und Schall; 7. Verrichtungen des Hirns und der Nerven; 8. Muskelbewegung; 9. Arzneimittel, Gifte und Ansteckungsstoffe
Dr. Joseph Frank (auch Franck; * Rastatt 1771, + am Comer See 1842), Sohn von Medizinalreformer Johann Peter Frank (1745-1821), Krankenhausdirektor in Wien, später Professor in Wilna. Bereitete seit 1794 der Lehre des schottischen Arztes John Brown (1735-1788) in der deutschen und italienischen Medizin den Weg und galt als "Apostel des Brownianismus". In dieser zweiten Auflage wandte er sich vom krassen Brownianismus ab und zeigt sich der Erregungstheorie des Andeas Röschlaub zugeneigt. Später zeigte er sich noch ernüchterter. // Aus der Vorrede Franks: Ich habe die Ehre, dem Titelblatte nach, eine bloße zweite Auflage des 1797 erschienen Werkes "Erläuterungen der Brownischen Arzeneilehre", dem Innhalt aber gemäß, eine beinahe ganz neue Arbeit vorzulegen. Wenn ich bedenke, daß man in Deutschland vor nicht viel mehr als acht Jahren den Namen Brown kaum kannte, und daß ich es gewaget habe, als Vertheidiger und Commentator Browns aufzutreten, so erfüllet der Anblick der gegenwärtigen Lage der Lehre mein Herz mit der angenehmsten Empfindung. Schon lächelt von allen Seiten den Anhängern der Lehre Browns Toleranz und zum Theil selbst Hochachtung entgegen. Unter dieser Lage der Dinge, wage ich es von Neuem mit einem Werke zu erscheinen, welches den Zweck hat, die Grundsätze der Brownischen Lehre ferner zu erläutern, zu prüfen, vorzüglich aber die Klippen und Mißbräuche zu bezeichnen, an welchen diejenigen zu scheitern pflegen, welche ohne gehörige Erfahrung diese Grundsätze zur Richtschnur ihrer Behandlung am Krankenbette wählen. Ich habe in dem Verlauf dieses ganzen Werkes den Ausdruck Erregungstheorie demjenigen von Brownischer Lehre substituirt, weil er weniger seltenartig klinget. Mein sehnlichster Wunsch ist es, den Streit über eine alte und über eine neue Heilart doch einmal ausgeglichen wissen zu wollen. Zu diesem Entzwek wären gewiß die Grundsätze Browns, unter den bisher bekannten am vorzüglichsten geeignet. Sie umfassen freilich nicht alles; sie sind freilich weit entfernt vollkommen bearbeitet zu seyn; aber bei allem dem gewähren sie doch unzählige Vortheile sowohl im Fache der Theorie, als im Gebiete der praktischen Arzneikunde. - [Privater Kommissionsverkauf, Mwst. nur in Teilbetrag enthalten].
BROWNIANISMUS
103 weitere Angebote in Wissenschaften verfügbar

Buchfreund-Artikel zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. Wissenschaftliche Annalen zur Verbreitung neuer Forschungsergebnisse._1. Jahrgang, Heft 7

    Wissenschaftliche Annalen zur Verbreitung neuer Forschungsergebnisse._1. Jahrgang, Heft 7

    Deutsche Akademie der Wissenschaften (Hg.) Akademie Berlin,1952 ...
    Bestell-Nr.: INF1100026008, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Wissenschaft in der DDR: Beiträge zur Wissenschaftspolitik und Wissenschaftsentwicklung nach dem VIII. Parteitag.

    Wissenschaft in der DDR: Beiträge zur Wissenschaftspolitik und Wissenschaftsentwicklung nach dem VIII. Parteitag.

    Institut für Gesellschaft und Wissenschaft Erlangen (Hg.): (= Bibliothek Wissenschaft und Politik ; Bd. 8). Köln: Verlag Wissenschaft u. Politik, 1973 ...
    ISBN: 377990652X, EAN: 9783779906520, Bestell-Nr.: 73715, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. Sitzungsberichte der Philosophisch-historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften. Siebenundfünfzigster (57.) Band. Jahrgang 1867. - Heft I bis III. (Mit 1 Tafel).

    Sitzungsberichte der Philosophisch-historischen Classe der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften. Siebenundfünfzigster (57.) Band. Jahrgang 1867. - ...

    Akademie der Wissenschaften, Wien: (Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften - Philosophisch-historische Classe. Siebenundfünfzig ...
    Bestell-Nr.: 36607, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Deutsche Intellektuelle im Exil : ihre Akademie und die "American Guild for German Cultural Freedom" ; eine Ausstellung des Deutschen Exilarchivs 1933 - 1945 der Deutschen Bibliothek, Frankfurt am Main.

    Deutsche Intellektuelle im Exil : ihre Akademie und die "American Guild for German Cultural Freedom" ; eine Ausstellung des Deutschen Exilarchivs 1933 ...

    Berthold, Werner, Brita Eckert und Frank Wende: [Ausstellung und Katalog:, Brita Eckert und Frank Wende. Bibliothekarische Mitarb.: Mechthild Hahner u ...
    ISBN: 3598111525 EAN: 9783598111525, Bestell-Nr.: 1092895, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2018